Sprechzeiten

Wir sind für Sie da:

Mo 8.00 – 13.00 Uhr  
Di 8.00 – 13.00 Uhr 16.00 – 19.00 Uhr
Mi 8.00 – 12.00 Uhr  
Do 8.00 – 13.00 Uhr 16.00 – 19.00 Uhr
Fr 8.45 – 13.00 Uhr  

Montag 16.00 - 18.00 Uhr: Spezialsprechstunde nach Vereinbarung, spezielle Ultraschalldiagnostik, Psychotherapie.

Wir möchten gerne, dass sie in der Praxis nicht lange warten müssen. Darum melden sie sich bitte immer telefonisch oder persönlich zur Terminvergabe während der Sprechstunde an. Nur mit Terminplanung lassen sich sehr lange Wartezeiten vermeiden.

Sollte Sie akute Not in die Praxis führen, wird jeder Verständnis haben für eine Verzögerung im Terminplan.

Sollten Sie ohne akute Not und ohne Termin in die Praxis kommen, müssen sie eventuell mit langen Wartezeiten rechnen!

Notfallsprechstunde: Jeden Tag ab 12 Uhr und mittwochs ab 11:30 halten wir speziell Termine für akute Konsultationswünsche frei.

Das Labor ist täglich außer Mittwoch nach Terminvergabe von 7.30 Uhr bis 10 Uhr zur Blutentnahme geöffnet.
Mittwochs bei Notwendigkeit nach Vereinbarung Hausbesuche zur Blutentnahme.

Für gesonderte Vereinbarungen und Notfälle jederzeit. Sollten wir trotzdem einmal nicht zu erreichen sein, sagt Ihnen unser Anrufbeantworter, wo wir zu erreichen sind, bzw. wer Notdienst hat.

Haben Sie Schwierigkeiten zu uns zu kommen, so besuchen wir sie zu Hause. Besteht keine ganz akute Not, melden Sie doch bitte Haustermine rechtzeitig am Vormittag an.

Ärztliche Notfalldienstleitstelle und Notfallpraxis Bretten: 116 117

Der Ärztliche Notfalldienst ist in der neuen Praxis in der Rechbergklinik Bretten, Virchowstraße 15, untergebracht. Die neue Praxis ist für Rollstuhlfahrer geeignet.


Öffnungszeiten
Werktage:
Montag, Dienstag, Donnerstag 19.00 Uhr bis Folgetag 06.00 Uhr
Mittwoch 13.00 Uhr bis Folgetag 06.00 Uhr
 
Wochenende: Freitag 19.00 Uhr bis Montag 06.00 Uhr
Feiertage: Vorabend 19.00 Uhr bis Folgetag 06.00 Uhr


mehr...

 

Hausbesuche

Menschen mit chronischen Leiden, die das Haus nicht mehr verlassen können und akut Erkrankte, die auf Grund der akuten Erkrankung nicht mehr geh- und transportfähig sind, besuchen wir, nach telefonischer Anmeldung, gerne auch zu Hause.

Wir bitten Sie zu beachten, daß eine fehlende Fahr- und Transportmöglichkeit bei einem Patienten, der noch gehfähig ist, keine Grundlage für die Anforderung eines Hausbesuches darstellen kann. In diesem Fall bitten wir Sie in die Praxis zu kommen und ggf. nach Transportmöglichkeiten in der Nachbarschaft zu fragen oder ein Taxi zu bestellen.

Schwerstkranke und Menschen in der letzen Lebensphase besuchen wir auch routinemäßig und regelmäßig ohne weitere Anforderung zu Hause und begleiten Sie auf ihrem Weg (Palliativversorgung, Sterbebegleitung) und stehen jederzeit für kurzfristige und Akuthausbesuche zur Verfügung.