Belastungs-EKG (Ergometrie)

Bei der Ergometrie (Belastungs-EKG) wird, entsprechend dem WHO-Schema, der Patient definiert belastet auf dem Belastungsfahrrad. Dies wird verwendet, um das maximale Belastungsniveau sowie den Anstieg von Blutdruck und Herzfrequenz unter Belastung zu bestimmen. Im Weiteren können belastungsinduzierte Herzrhythmusstörungen sowie Erregungsrückbildungsstörungen (typische Veränderungen im EKG, dass gleichzeitig während der Belastung abgeleitet wird) provoziert und dokumentiert werden.